BBTs Corner – Gedanken einer österreichischen Grübeltante

Warum zur Hölle Blaubeertörtchen?

Es mag sich vielleicht manch einer wundern, warum ich mir als Spitzname für meine Web-Präsenz den Namen „Blaubeertörtchen“ (auf österreichisch „Heidelbeerkuchen“) aussuchte.

Die Wahl dieses Namens hängt direkt mit meiner Homosexualität zusammen: Im Herbst 2006 habe ich mich (zugegebener Maßen recht spät) im zarten Alter von fast 18 Jahren nach langem Kampf mit mir selbst damit abgefunden, am anderen Ufer zuhause zu sein. Relativ bald darauf habe ich mich dann auch bei einer guten Freundin von mir geoutet, die mir vorschlug, mich im internationalen Schwulenregister (demjenigen mit den blauen Seiten) einzutragen.

Nach einiger Überlegung (Ist jemand wirklich überrascht?) stimmte ich ihrem Vorschlag aus zwei Gründen zu. Einerseits erhoffte ich dort Teamkollegen aus meiner näheren Umgebung kennen zu lernen, von deren Existenz ich überzeugt war, obwohl ich keinen davon persönlich kannte. Der zweite Grund war naiv: Ich hoffte, mir dort einen „Lebensabschnittspartner“ organisieren zu können – diesen fand ich dann ganz klassisch, nachdem ich aufhörte zu suchen, beim Fortgehen.

Zwischen diesem Entschluss und der tatsächlichen Anmeldung galt es jedoch noch eine große Hürde zu meistern: die Namensfindung. Und da sich meine Kreativität in leider sehr engen Grenzen hält, habe ich meine bereits genannte Freundin zur Mithilfe verpflichtet. Sie war auch gleich mit Feuer und Flamme dabei, allerdings waren mir ihre Namensvorschläge samt und sonders zu klischeehaft.

Bis es mir dann irgendwann gereicht hat und ich leicht schnippisch meinte, bei ihren Vorschlägen kann ich mich ja auch gleich „Fruitcake“ nennen – für all jene, die mit diesem Begriff nichts anfangen können: Im englischsprachigen Raum ist Fruitcake eine mehr oder minder wohlwollende Umschreibung für eine schwule Person.

Überraschenderweise war meine Freundin von dieser Idee begeistert – obwohl Fruitcake selbst ihr zu offensichtlich war. Um den Spitznamen ein klein wenig subtiler zu gestalten, wurde eben aus dem Früchtekuchen ein Blaubeertörtchen – und der Rest ist Geschichte.

Euer BBT

PS: Auf den blauen Seiten sucht man mich übrigens mittlerweile vergeblich – meinem Freund zuliebe 🙂

This Post Has Been Viewed 138 Times

No votes yet.
Please wait...

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Jetzt hast du es selber geschrieben… “Törtchen” *ggg*
    Gruß Pit

    No votes yet.
    Please wait...
  2. jaja, unser allseits geliebtes törtchen 🙂

    (schnell mein posting mal selber freigeben XD )

    No votes yet.
    Please wait...
  3. Du bist und bleibst halt unser Lieblingstörtchen. 😉

    No votes yet.
    Please wait...
  4. Das heißt in Österreich Schwarzbeerkuchen

    No votes yet.
    Please wait...
      • Blueberrytart auf 15. Juli 2011 bei 07:10
      • Antworten

      Das ist offenbar innerösterreichisch auch unterschiedlich – denn da, wo ich aufgewachsen bin, heißt es tatsächlich “Heidelbeere”.

      No votes yet.
      Please wait...
  5. Und da schrieb einer vor Wochen, dass es nicht schreiben kann….*lach*
    Weiter so, bbt!!
    Auch wenn ich keinen Kuchen esse, aber es hört sich interessant an und lecker *fg*
    (Ich mein Blaubeertörtchen)
    Hardy

    No votes yet.
    Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.