Kategorie: Autoren

Alle Autoren auf einen Blick

Regenbogenfamilie Teil 96 – Projekt Jugendhotel Allgäu

Ich parkte unseren Ford Galaxy direkt vor dem Restaurant, wo noch einige freie Parkplätze vorhanden waren. Direkt daneben parkte Ludwig sein Auto, mit den anderen drei Jungs aus dem Dachgeschoss des Gesindehauses. Wir gingen ins Restaurant, wo uns Gerhard und seine Gattin bereits erwarteten.

Weiterlesen

Regenbogenfamilie Teil 95 – Bürgermeister und Dauercamper

Kurz vor sechzehn Uhr dreißig saß ich mit Robert bereits in seinem Büro und wir warteten auf den Bürgermeister. Robert hatte gemeint, wir sollten uns am besten gleich in seine kleine Besprechungsgruppe setzen.

Weiterlesen

Webseitenfuntkion

Grüß euch leider hat es, u.A. auch wegen meiner Gesundheit, länger gedauert als gedacht die Fehler zu beheben.   Fehlerhafte Storys sollten nun wieder ohne Probleme Funktionieren. Ebenso ist das Rating  wieder Funktionsfähig. Desweiteren besitzt die Webseite nun auch einen Darkmode und ist für mobile Endgeräte optimiert. Bzgl. den mobilen Endgeräten KANN es EVENTUELL noch …

Weiterlesen

Regenbogenfamilie Teil 94 – Campingplatz mit Ferienhauspark

Über die Tage bis zur Abreise ins Allgäu gibt es nicht allzu viel zu berichten. Ab Montagnachmittag beschäftigte ich mich täglich mit Heiko und Ryan, um die beiden Jungs für die Organisation des diesjährigen Zeltlagers fit zu machen, nachdem sie mit Felix vormittags vorgearbeitet hatten.

Weiterlesen

Regenbogenfamilie Teil 93 – Entscheidung Zeltlager Ostsee

Am Freitagmorgen bin wieder etwas eher aus dem Bett gekrabbelt, da ab neun Uhr morgens die große Video-Konferenz wegen der Entscheidung des Zeltlagers stattfinden sollte. Ich wollte vorher, wie auch schon gestern, noch das eine oder andere erledigen, wer weiß schon im Voraus, wie lange die Konferenz heute dauern wird.

Weiterlesen

Regenbogenfamilie Teil 92- Besprechungsmarathon

Am Mittwochmorgen ging ich ausnahmsweise etwas früher ins Büro, da ich die Einladungen für die Zusammenkunft der Gutshoffamilie vorbereiten wollte. Am Ende stellte ich fest, dass wir am Sonntag mit Gerry und Gregor insgesamt vierzig Personen wären, wenn alle dabei sind.

Weiterlesen

Regenbogenfamilie Teil 91 – Zusammenarbeit mit Dieter

In der Kantine setzte ich mich mit den größeren Jungs an einen großen Tisch für acht Personen. Während wir speisten, fragte ich Klaus, Ronald und Gero, wie es ihnen an ihrem ersten Schultag in der neuen Schule ergangen sei.

Weiterlesen

Regenbogenfamilie Teil 90 – Schwedenmöbel

Nach einer etwa halbstündigen Fahrt vom Münchner Jugendamt standen wir auf dem großen Parkplatz des schwedischen Möbelhauses im Münchner Süden. Ich telefonierte mit Mario und fragte nach, wo wir sie finden würden.

Weiterlesen

Regenbogenfamilie Teil 89 – Adoption und neue Küchen

Als ich mich in der Lobby umblickte, entdeckte ich nur einen der Lehrer und Alexandra hinter ihrem Rezeptionstresen, die immer noch verängstigt wirkte.

Weiterlesen

Story of the Week

Drachenblut von Nero Impalas

Regenbogenfamilie Teil 88 – Kindermisshandlung

Heute stand auf alle Fälle zwei wichtige Termine auf meinem Programm. Für die neue Gärtnerei war der Notartermin, bei dem der Verkauf der Gärtnerei Grubmüller an die Stiftung entsprechend den gesetzlich erforderlichen Vorschriften abgeschlossen wird. Der Termin war für neun Uhr morgens angesetzt und sollte rund eine Stunde dauern.

Weiterlesen

Eric Einarson – Der versprochen Mann – Tür 24

„He, du sollst doch die Hand nicht anstrengen“, meinte Alexander plötzlich und nahm Ari die Tasse aus der Hand, die Seite, die in der Schleife ruhte.

Weiterlesen

Regenbogenfamilie Teil 87 – Lust- oder Frustshopping

Während der Fahrt zum Einkaufszentrum fragte Florian, warum wir zum Einkaufen gehen. Er wollte vor allem wissen, ob wir nur seinetwegen das Shopping für den Nachmittag angesetzt haben. Bevor ich ihm antworten konnte, erklärte David: „Wir gehen sicher nicht nur deinetwegen zum Einkaufen.

Weiterlesen

Eric Einarson – Der versprochene Mann – Tür 23

Anna verdonnerte Ari dazu, das ganze Tagebuch einzuscannen, damit jeder Zugriff auf die Seiten hatte. Dieser war zwar nicht davon begeistert, war aber mit nur einem Arm voll beschäftigt. Die Notizen waren sehr aufschlussreich und brachten nicht nur uns, sondern auch Chief Karlson und anderen Abteilungen mehr Arbeit ein.

Weiterlesen

Eric Einarson – Der versprochene Mann – Tür 22

Der Sonntag war sehr ruhig verlaufen und wir konnten uns wirklich von den Strapazen letzter Wochen erholen. Dafür wurden wir am Montagmorgen von Anna gleich in den nächsten Fall eingewiesen.

Weiterlesen

Eric Einarson – Der versprochene Mann – Tür 21

Dass mein Vater so gut wie leer ausging, wunderte mich nun nicht mehr. Er schien schon damals ein unfreundlicher Zeitgenosse gewesen zu sein. Dieser Meinung folgte wohl mein Großvater, schon alleine, weil mein Vater nicht in der Schreinerei arbeitete.

Weiterlesen

Eric Einarson – Der versprochene Mann – Tür 20

„Ja, so stand es im Testament meines Großvaters, mein Vater sollte leer ausgehen! Aber warum fragst du?“ „Ich dachte darüber nach, ob du dann nach Mosfellsbær ziehen wirst.“

Weiterlesen

Eric Einarson – Der versprochene Mann – Tür 19

„Hallo ich bin Mikael Armsgradson, ihr… ähm dein Cousin!“ Verblüfft schaute ich mein Gegenüber an, der wie verrückt meine Hand schüttelte. Ich wusste nichts von Verwandtschaft in Island.

Weiterlesen

Eric Einarson – Der versprochene Mann – Tür 18

Ich stand in der Garage am Wachbecken und versuchte mir Aris Blut von den Händen zu waschen. Kim tauchte neben mir auf und reichte mir ein Handtuch.

Weiterlesen

Eric Einarson – Der versprochene Mann – Tür 17

Sollte das jetzt jeden Sonntag so sein? Ein gemeinsames Frühstück? Gut, ich musste zugeben, mir hat es auch gefallen. Zum einen, lernte ich Alexander, aber auch Kim besser kennen, weil immer wieder Privates zur Sprache kam.

Weiterlesen

Regenbogenfamilie Teil 86 – Florians Rückkehr zum Gutshof

Am nächsten Morgen, dem fünften Januar hieß es wieder einmal früh aufstehen, da mit den Kids vom Münchner Kinderheim der geplante Ausflug ins Salzbergwerk in Berchtesgaden anstand. Die Abfahrt sollte dort spätestens gegen achtuhrdreißig, direkt nach dem Frühstück stattfinden. Meine zwei Jungs und ich frühstückten bereits kurz vor halb acht Uhr, damit wir rechtzeitig im …

Weiterlesen

Eric Einarson – Der versprochene Mann – Tür 16

Das restliche Wochenende war damit verplant, alles wieder aufzubauen und einzuräumen. Das Treffen mit Kims Mutter wurde auf Samstagabend verschoben, weil es Freitag einfach zu spät wurde.

Weiterlesen

Eric Einarson – Der versprochene Mann – Teil 15

„Nanu, wo kommt ihr denn schon so früh her?“, fragte Anna, die uns zufällig auf der Straße vor der Station traf. „Eric hat jetzt eine Pension, habe dort übernachtet, wurde spät gestern“, sagte Alexander trocken und Kim fing an zu kichern.

Weiterlesen

Eric Einarson – Der versprochene Mann – Tür 14

„Ich weiß es ist viel verlangt, aber könntest du jemand darauf ansetzten, die Unterlagen herauszusuchen?“ „Sind die nicht digital?“, rutschte es mir heraus. „Unsere Daten werden erst seit fünf Jahren erfasst, davor… Aktenberge“, erklärte Hekla.

Weiterlesen

Eric Einarson – Der versprochene Mann – Tür 13

„Sie sagten, Mohammed wollte uns sprechen?“, unterbrach Kim einfach dieses Getue selbst und entzog ihm seine Hand. „Ähm…“, begann Magnus etwas überrascht, „er ist zwar immer noch schwach, aber er kann reden.“ Er schaute erst auf seine Hand, dann auf uns. „Brauchen wir nicht den Dolmetscher?“, fragte Kim und zog schon sein Handy hervor.

Weiterlesen