Adventskalender – Suddenly royal II – 18. Türchen

„Meine Mutter?“, fragte Gregory.

„Was will denn die hier?“, wollte ich wissen.

„Jack, das ist ihr Elternhaus“, ermahnte mich Mum.

„Das meine ich nicht, warum taucht sie so plötzlich auf?“ Weiterlesen

Adventskalender – Suddenly royal II – 17.Türchen

Gregory lächelte nun verlegen und bevor wir die Unterhaltung fortsetzen konnten, wurde am Haus die Tür geöffnet. Tante Abigail trat heraus. Wie machte sie das nur, stand sie immer hinter einem Fenster versteckt, um zu sehen, wer vorfuhr?

„Hallo zusammen“, rief sie und kam die Treppe herunter.

Sie schaute zwischen mir und Gregory hin und her. Weiterlesen

Adventskalender – Suddenly royal II – 16. Türchen

„Mr. Hamilton, würden sie bitte meinen Sohn aussprechen lassen!“

Mum hatte nun auch einen recht strengen Ton drauf.

„Ich verstehe sie, aber bitte hören sie sich ihn an, sie können uns dann immer noch vor die Tür setzten!“

„Großvater…, was ist los?“, kam es verständnislos von Gregory.

„Ach mein Junge“, flüsterte Mrs. Hamilton leise und begann zu weinen. Weiterlesen

Adventskalender – Suddenly royal II – 15. Türchen

Sie wird doch jetzt nicht von Gregory anfangen. Halt, sie konnte nicht wissen, dass Tante Sophia, Gregorys Mutter war, ich hatte es ihr noch nicht gesagt.

„Deine Mutter ist da nicht anders, oder?“, sagte Sabrina zu Jayden.

War Sabrina von allen guten Geistern verlassen? So etwas sagt man doch nicht!

„Sabrina“, kam es von Molly, „ich weiß zwar, was sie getan hat, aber sie ist immer noch unsere Mutter. Weiterlesen

Adventskalender – Suddenly royal II – 14. Türchen

Ich war mit Mum alleine. Tante Abigail war gegangen. Ich musste das für mich erst richtig verarbeiten. James hatte seinen Sohn verloren an Weihnachten vor vier Jahren, nur weil dieser schwul war und damit nicht umgehen konnte. Weiterlesen

Adventskalender – Suddenly royal II – 13. Türchen

Ich saß mittlerweile auf einem Stuhl und hatte meine zweite Tasse hot Toddy in der Hand. Onkel Henry schwieg, nach dem ich meine Erzählung beendet hatte und schaute ins Feuer.

„Ich bin ja viel gewohnt von meiner Schwester und ich habe sie schon oft aus prekären Situationen gezogen, aber das hätte ich jetzt nicht gedacht.“ Weiterlesen

Adventskalender – Suddenly royal II – 12. Türchen

Nervös lief ich leicht versetzt hinter Taylor her, der seine Schlüssel herauszog. Mum hatte sich bei mir eingehängt und schaute über das Anwesen, das sich hinter dem Haus erstreckte.

„Schön ist es hier, so ruhig, weit weg vom Stadtlärm.“ Weiterlesen

Adventskalender – Suddenly royal II – 11. Türchen

Tante Abigail verteilte den Tee.

„Danke Abigail“, meinte Grandpa, ich glaube, wir sollten mehr Sessel anschaffen, zwei sind eindeutig zu wenig.“

„Ach was, die Stühle tun es auch“, meinte sie.

„Aber noch einmal darauf zurück zu kommen, was Taylor gefragt hat, was machen wir jetzt wegen Gregory?“ Weiterlesen

Adventskalender – Suddenly royal II – 10. Türchen

„Mum…, Tante Abigail.“

„Oh, Vater, du bist auch hier?“, kam es überrascht von Tante Abigail.

„Ja, da drüben war es mir…, etwas zu laut.“

„Ach so…“

„Euch wohl auch, oder warum seid ihr hier?“ Weiterlesen

Adventskalender – Suddenly royal II – 9. Türchen

*-*-*

„Noch etwas länger an diesem Tisch und ich hätte Frostbeulen bekommen“, meinte Jayden.

„Geht es denn immer so eisig zwischen den Erwachsenen zu, hier draußen habe ich jedenfalls nie etwas mit bekommen“, kam es von Taylor.

„Nur wenn Tante Sophia da ist“, meinte Molly. Weiterlesen

Adventskalender – Suddenly royal II – 8. Türchen

Außer Onkel Henry hatte wohl niemand gewusst, dass Tante Sophia mit uns das Weihnachtsfest verbringen wollte. Der Tannenbaum war zur Nebensache geworden und ich verzog mich schnell mit Taylor nach draußen, während alle anderen nach drinnen strömten. Weiterlesen

Adventskalender – Suddenly royal II – 7. Türchen

Bevor ich darauf etwas sagen konnte, wurde die Stalltür aufgezogen. Taylor machte regelrecht einen Satz nach hinten.

„Taylor, hast du schon die zwei Boxen fertig?“, hörte ich James Stimme.

„Bin gerade dabei“, antwortete Taylor und James kam in mein Blickfeld. Weiterlesen

Adventskalender – Suddenly royal II – 6. Türchen

Gregorys Blick wanderte zu Mum. Der Wasserkocher meldete Bereitschaft und ich verteilte das Wasser in die Tassen, während Sabrina die Teebeutel in jede Tasse gab.

„Meine Mu…, die Frau meines Vaters, hat uns direkt nach meiner Geburt sitzen lassen… und mein Vater musste mich alleine Großziehen und als…“, wieder fingen die Tränen an zu laufen, „… und als Dad, Logan Hamilton, an Krebs erkrankte, haben meine Großeltern, die Erziehung übernommen.“ Weiterlesen

Adventskalender – Suddenly Royal II – 5. Türchen

„Dann wirst du bei Taylor Reitstunden nehmen müssen“, grinste ich.

„Ja, Angst vergeht, wenn man sich ihr stellt!“, kam es nickend von Taylor.

„Und wie soll ich das bewerkstelligen, Newbury ist ja nicht gerade in der Nachbarschaft.“ Weiterlesen

Adventskalender – Suddely Royal II – 4. Türchen

„Nanu, ich dachte du schläfst schon längst“, meinte Mum.

„Kann nicht einschlafen…“, antwortete ich.

Sie hob ihre Augenbraun.

„Verständlich…, auch einen Tee, das Wasser müsste noch heiß sein…“

Ich nickte und ging zum Küchenschrank, um mir eine Tasse heraus zu holen. Weiterlesen

Hallo ihr Lieben…

Hallo ihr Lieben,

endlich mal eine gute Nachricht, wir dürfen einen neuen Autoren begrüßen. Am Sonntag könnt ihr die Pilotfolge von karlitas lesen. Hoffen wir, dass noch viele Teile folgen werden.

Liebe Grüße euer Pit

Adventskalender – Suddenly Royal II – 3. Türchen

Sabrina hatte ihren Arm um mich gelegt.

„Es… es tut mir… leid“, sagte plötzlich Molly.

„Schon gut Molly“, erwiderte ich, ich verstehe es… und wenn du mit meinem Schwulseins nicht klar kommst…, werde ich mich in Zukunft von dir fernhalten.“ Weiterlesen

Adventskalender – Suddenly Royal II – 2. Türchen

Die restliche Woche war bestückt mit lernen, Jayden helfen zu packen, oder Grandpa zu besuchen. Samstagmorgen war ich früh mit Mama aufgestanden, denn heute wollten Henry und Jayden aus dem verkauften Haus ausziehen. Weiterlesen

Adventskalender – Suddenly royal II – 1. Türchen

Gedankenverloren stand ich an den Baum gelehnt. Es war zwar recht kühl und es fror mich auch leicht, aber es war mir wie immer schlicht weg egal. Jeder Tag schien hier gleich zu sein. Nur das heute etwas Schnee lag. Weiterlesen

Hallo ihr Lieben,,,

Hallo ihr Lieben,

das erste Adventswochenende steht vor der Tür und auch in diesem Jahr einen neuen Adventskalender. Vor langer Zeit hat mir ein Freund das Versprechen abgerungen, von einer meiner Geschichten eine Vorsetzung zu schreiben, denn er wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Sie hätte so viel Fragen offen gelassen.

So habe ich mich hingesetzt und das Versprechen endlich eingelöst. Wer also die Vorgeschichte zum Adventskalender noch einmal lesen möchte, hat dieses Wochenende Zeit noch einmal Suddenly royal zu lesen.

Danach könnt ihr dann bis Weihnachten Suddenly royal II lesen. Wie immer sind hinter den Türchen, Geschichten von kurzem Genuss, dafür aber vierundzwanzig Tage lang in Folge. So wünsche ich euch auch wie jedes Jahr, eine stressfreie und besinnliche Vorweihnachtszeit und viel Spaß beim Lesen.

Liebe Grüße euer Pit

Ein anderes Leben -Teil 19

Dass Hyun-Woos eigener Sekretär Lim Soo-Ri derjenige sein sollte, der Pak Nam-Soo ins Haus gebracht hatte, konnte und wollte mein Schatz nicht hinnehmen. Ohne So-Woi Bescheid zu geben, waren wir zur Wohnung von Soo-Ri gefahren. Weiterlesen

Ein anderes Leben – Teil 18

Hallo ihr Lieben, tut mir leid, dass der neue Teil erst jetzt online geht, aber durch einen sehr dummen Fehler ging mir Teil 18 verloren und ich musste ihn noch mal ganz neu schreiben. Nun weiterhin viel Spaß mit Lucas und seinen Freunden! Weiterlesen

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt – Teil 3

Jackson, Tennessee knapp 90 Meilen von Memphis entfernt, 17. Juni. 2007

Noel Tisdon, spazierte gerade gemütlich den Hollywood Drive runter, um zur Post zu gelangen, in der er ein Postfach unterhielt. Er war ein gutaussehender junger Mann, der vor kurzem, seinen achtzehnten Geburtstag feierte und wünschte sich nichts sehnlicher, als aus Jackson zu verschwinden. Weiterlesen

Traumschiff – Teil 135

Trauerfeier… Eingewöhnungen… Eiersuchen… die Halle… Start for Fitness… Vereinsle(ie)ben… Abi-Stress? aber… Jeremy

 Im Jahr 2019 ist ( war ) alles etwas schwierig, ich kann (konnte) mich wegen einer schwerwiegenden gesundheitlichen Entwicklung mit X-care und großer OP nicht aufs Schreiben konzentrieren. Darum dauert es halt länger mit den Fortsetzungen.

03.03. es geht weiter mit Schreiben, nach längerer Pause, in der Reha, nachdem die OP gut verlaufen ist. Die Blockade ist vorbei, die Muse wieder erwacht, sie überrennt mich förmlich und ich schreibe täglich. Zum Ausgleich für das lange Warten gibt es nun ein extra langes und wie ich finde, ein sehr schönes und spannendes Kapitel, doch lest selber… Weiterlesen

Traumschiff – Teil 134

Alles neu… Reha… zu Hause… Ansichten / Einsichten… Dojo

So, weiter geht es und wir nähern uns dem Jahrestag, das heißt, dem 22.04.2010. An diesem Tag/Datum hat die Geschichte begonnen, mit Oles Abiturklausuren, es war der 03.07.2012, als das erste Kapitel hoch geladen wurde. Weiterlesen